Oberlin Lebenswelten  |  Pressemitteilung

Oberlin Lebenswelten mit eigenem Pflegedienst

Die Oberlin Lebenswelten bieten mit dem Oberlin Pflegedienst vom 1. Januar 2023 an eine ambulante Pflege. Die Pflegekräfte erbringen fachgerechte pflegerische Versorgungsleistungen und häusliche Krankenpflege für Menschen mit Pflegebedarf – mit und ohne Behinderung/ Teilhabeeinschränkungen.
@AdobeStock

Sie sind in Potsdam mobil im Einsatz. Ziel der Arbeit ist es, die Selbstständigkeit und Selbstbestimmtheit pflegebedürftiger Menschen zu erhalten, zu fördern oder wiederherzustellen und pflegende Angehörige zu entlasten.

Die 24 Pflegekräfte verfügen über viel Erfahrung, gemeinsam haben sie bisher unter dem Dach der Pflegestation Am Brandenburger Tor GmbH gearbeitet. Der Übergang ist nahtlos: Sowohl Klienten als auch die Räumlichkeiten bleiben bestehen. Das Koordinationsbüro des Oberlin Pflegedienstes ist zentral gelegen – in der Babelsberger Straße 28 in der Südlichen Innenstadt, nur wenige Gehminuten vom Potsdamer Hauptbahnhof.  

Das Leistungsspektrum des Teams aus speziell ausgebildeten und persönlich geeigneten Pflegekräften umfasst körperbezogene Pflegemaßnahmen, pflegerische Betreuung, Haushaltsführung, medizinische Versorgung und weitere Unterstützungsmöglichkeiten wie Beratung etwa beim Beantragen eines Pflegegrades.

„Wir freuen uns sehr, in das neue Jahr mit unserem eigenen Pflegedienst zu starten“, sagt Tina Mäueler-Görke, Prokuristin der Oberlin Lebenswelten und Bereichsleitung Wohnen. Das gebe den Oberlin Lebenswelten mit seinen Wohnhäusern für Menschen mit Behinderung/ Teilhabeeinschränkungen einen noch sicheren Rahmen bei der Versorgung und Pflege. Langfristig soll der Teilhabebereich eine stärkere Rolle spielen und die Klientenanzahl von Menschen mit Behinderung/ Teilhabeeinschränkungen steigen. Anfragen sind möglich unter oberlin-pflegedienst@oberlinhaus.de

Weitere Informationen hier.

Pressestelle Oberlinhaus