Kintop

Kino ohne Reizüberflutung für Menschen mit Autismus und alle anderen Cineasten

Die Oberlin Lebenswelten bieten in Kooperation mit dem Thalia Kino in Potsdam-Babelsberg Leinwandgenuss für Menschen mit Autismus und alle anderen Cineasten. Zu laut, zu dunkel, zu viel Werbung – so erleben viele ihren Kinobesuch, für Menschen mit Autismus kann das jedoch eine wahr Reizüberflutung bedeuten. Eine reizarme Alternative ermöglicht die Filmreihe Kintop (ehemals Autism Friendly Cinema) in dem Thalia Kino.

Es zeigt einmal im Monat einen Film aus seinem regulären Spielplan. Bei der Filmvorführung gehen die Kinobetreiber auf die besonderen Bedürfnisse von Menschen mit Autismus ein: Im Kinosaal ist dann die Lautstärke reduziert, die Helligkeit erhöht, die Platzwahl frei – und es wird auf Werbespots verzichtet. Zudem können Kino-Besucherinnen und -Besucher eigene Getränke und Speisen mitbringen.

Das Programm wird derzeit überarbeitet. Mehr Informationen folgen demnächst.